Guido Fischer

geboren 1965 in Hannover, absolvierte seine Schauspielausbildung in Hamburg und studierte Sport an der DSHS in Köln mit dem Schwerpunktfach Bewegungstheater. Unter anderem spielte er bei den Klingenburger Festspielen in P. Schaffers „Amadeus“ den Widersacher Salieri. Im Grenzlandtheater in Aachen ist Guido Fischer immer wieder zu sehen in Stücken wie „Der zerbrochene Krug“ von Kleist, „Glückliche Zeiten“ von Ayckbourn oder in „Viel Lärm um nichts“ von W. Shakespeare. In dem Musical „Saturday Night Fever“ präsentierte er seine musikalische Seite. In seinem Soloprogramm „Mistero Buffo“ von Dario Fo leuchtet sein schauspielerisches Herz ganz und gar auf. Seit 2006 spielt er Land auf Land ab „Caveman“, findet aber dennoch Zeit, sich in allen Stücken des Fischer-und-Jung-Ensembles zu verausgaben!

 

Mehr über Guido Fischer unter: www.guido-fischer.com